Reisegepäck verloren – was tun?

Jährlich kommen 30 Mio Gepäckstücke mit dem Flugzeug nicht an. Das sind bezogen auf die Gesamtzahl nur wenige. Wenn ein Gepäckstück verloren geht, so ist das ärgerlich. Aergerlich auch, wenn die Fluggesellschaften ihren Pflichten nicht nachkommen, was immer sehr oft die Regel ist.

Dagegen kann sich versichert werden, eine Jahresversicherung für CHF 200,- bei Helvetic Assistance garantiert einen Komplettschutz, der Schaden wird ersetzt und den Schaden gering zu halten ist, darum kümmert sich der Versicherer.

Grundsätzlich sofort am Lost & Fund Schalter melden. Dort wird es aufgenommen. Meistens kommt das Gepäck mit der nächsten Maschine an. Fluggesellschaften sollten, wenn der Verlust länger als einen Tag dauert, für Notfalleinkäufe USD 100,- abgeben. Ein Anspruch besteht für Hygieneartikel und Unterwäsche und muss gegen Beleg erstattet werden. Später wird mehr Geld fällig, denn es muss ja Kleidung gekauft werden.

Der Schaden ist grundsätzlich auf USD 1550,- beschränkt, wobei eine Inventurliste geführt werden muss. Dieser ist fällig, wenn der Koffer länger als 21 Tage nicht gefunden ist, dann gilt er als verloren. Auch bei beschädigten Gepäckstücken ist Schadensersatz möglich, dieser muss gut dokumentiert sein.

Wertvolle Dinge können beim Check In versichert werden. Dafür verlangen die Fluggesellschaften einen Aufpreis.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .