Touristiker der Zukunft

Es gibt ausrangierte Politiker, wichtig tuende PR-Spezialisten, verlogene Mitarbeiter, arrogante, unsichere, dumme Menschen, betrügerische Anbieter, Abzocker. Überall, auch im Tourismus, ich bezeichne die als Totengräber, weil die Leidenschaft fehlt. Diese Menschen können nicht für ihre Träume leiden, doch meinen die Idealisten leiten zu dürfen.

Ich bin da konfrontiert, vor allem auf Anlässen und die Totengräber sind hinterrücks und versuchen ihre Macht durchzusetzen. Sie ignorieren, mobben und gehen jeder Konfrontation aus dem Weg. Ihr Job bedeutet Geld verdienen, präsentieren, Schaumschlägerei.

Der Tourismus ist dafür prädestiniert. Wir reisen in viele Länder, wo es andere Kulturen gibt, denen oft mit Korruption, Arschkriecherei und Geldgier begegnet wird. Es gibt sie, die humorvollen, gastfreundlichen, interessierten, kritischen, liebenden, begeisterten Touristiker. Trotz dessen, dass sich die Branche zerfleischt, dass sich mit den Kunden in Preiskämpfe eingelassen wird, das Internet mehr zählt, als der Mensch.

Der Mensch das ist die Zukunft, nicht das Geld, nicht die Prozesse. Wer macht diesen Traum mit? Was gibt es für andere Meinungen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .